Gegen Freitagmittag ging bei der Feuerwehr Egglham ein Alarm bezüglich eines auslaufenden Heizöltanks ein. Nach der ersten Erkundung stellte sich heraus, dass beim Beladen eines Heizöltanks des ansässigen Brennstoffunternehmens ein Zwischenfall passierte, wobei ca. 500 Liter Heizöl ausliefen und auch in den nahe gelegenen Bach gelangten.
Umgehend wurden Feuerwehren mit Ölsperren und auch der Ölwehrzug des Landkreises angefordert.
Die Ölsperren verblieben noch bis Donnerstag, 07.12.23, im Bach und wurden fast täglich gewechselt, da immer wieder Ölfilme zu erkennen waren.
Danke an alle Einsatzkräfte für die tatkräftige Unterstützung!

Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 42/1
  • Tanklöschfahrzeug 21/1
  • Mehrzweckfahrzeug 11/1 (Führungsunterstützung)

Weitere Kräfte:

  • Feuerwehren aus Amsham, Bad Birnbach, Pfarrkirchen, Aidenbach und zusätzlich der Ölwehrzug des Landkreises bestehend aus den Feuerwehren Simbach a. Inn, Kirchdorf a. Inn und Tann
  • Kreisbrandinspektion Rottal-Inn (KBR, KBI 5, KBM 5/1) und Passau (KBM 3/3)
  • Wasserwirtschaftsamt
  • Polizei

Ungefährer Einsatzort:

    Einsatzbilder:

    Einsatzbericht:

    500 Liter Heizöl in Egglham ausgelaufen: Ursache unklar (PNP vom 01.12.2023)